Maximilian Stromer ist als Kunstmäzen aktiv

 

Maximilian Stromer ist ein erfolgreicher österreichischer Unternehmer im Bereich Softwareentwicklung und Hightech-Produkten und begeisterter Kunstsammler.

 

 

Unter anderem betätigt sich Maximilian Stromer als Mäzen des Salzburger Künstlers Janz Franz. Wer sich mit Werken des gebürtigen Grazers Janz Franz befasst, begibt sich in die gefährlichere Abteilung der Seele. In seinem Gebräu mischen sich Kobolde und Dämonen, Hexen und andere Frauenfiguren. Die Welt des Rock und frühe steirische Subkultur prägen ihn ebenso wie sein Hang zum Aktionismus. Der Autodidakt Janz malt und zeichnet intensiv seit etwa 1990 und stellte seine Werke erfolgreich von Köln bis Genf und Livorno aus.
Aufgrund der besonderen Nähe von Maximilian Stromer zur Kunst hat er die größte private Bildersammlung von Janz Franz aufgebaut und beabsichtigt, demnächst einen Teil dieser Sammlung der Stadt Wels zu schenken.

Maximilian Stromer: “Die Schenkung von Teilen der Sammlung an die Stadt Wels ist als Dankeschön an die Stadt zu verstehen. “Als erfolgreicher Unternehmer hat man die Pflicht, die Gesellschaft an diesem Erfolg zu beteiligen, das geht am besten über die Sprache der Kunst als Ausdrucksmittel für gesellschaftliche Umwälzungen,” so Maximilian Stromer weiter.

Eine Janz Franz Ausstellung in Wels soll demnächst folgen.

 

 

weitere Accounts:

 

Google+

https://plus.google.com/u/0/110906417722691440908/posts

 

Xing:

https://www.xing.com/profile/Maximilian_Stromer

Advertisements

Ein Gedanke zu „Maximilian Stromer ist als Kunstmäzen aktiv

  1. Pingback: Maximilian Stromer ist als Kunstmäzen aktiv | Max Stromer | Blog von Maximilian Stromer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s